Ausstellung "Fehler"

Ausstellung von Gregorio Alvarez (Chile) | 25.09.-23.10.2021

AUSSTELLUNG „FEHLER“ von Gregorio Alvarez (Chile)

 

Verweilen wir in uns bekannten Gewohnheits-Räumen, so verwehrt es uns die eigene Routine, etwas Neues zu erfahren. Oft schafft uns erst die Dekonstruktion von bereits erlernten Konzepten den notwenigen Raum für Ideen außerhalb des Bestehenden. Erst der Abstand zu den vertrauten Realitäten eröffnet uns das Tor zu Neuem. Was passiert also, wenn unsere Bedeutungsgebung von etwas als Fehler postuliert wird?


Das Gehirn interpretiert die Realität anhand von Konstruktionen, die es durch bisherige Erfahrungen sammeln und herausbilden konnte. Es verlässt sich also auf die eigene Interpretation der Realität.


Doch stimmen die die Realität und das Interpretationskonzept nicht immer überein. Optische Täuschungen beispielsweise sind Reize, die Fehler in der Interpretation der Nachricht erzeugen. Sie verzerren die Wahrnehmung der Realität, weil sie nicht in den Codes enthalten sind, die das Gehirn bereits gespeichert hat. Die Dreidimensionalität von Illusionen findet sich auch als Raum außerhalb vorgefasster Vorstellungen, wo sie als Idee bzw. Raum für Ideen außerhalb des Vorgefassten und Etablierten funktionieren können.